Bambus & Co.

Fliegenfischen ist für viele Angler ein kreative Herausforderung. Für Einige endet diese Herausforderung nicht mit dem Kauf einer Kohlefaserrute oder Hightech-Rolle, sie wollen eine handgemachte Fliegenrute oder Rolle benutzen oder sie wollen sich gar eine Rute selber bauen. Einige dieser Leute und ihre Kunst möchte ich Euch auf dieser Seite vorstellen. Die Faszination einer Gespließten lässt sich mit Worten leider nur unvollkommen beschreiben. Wenn Du einmal die Möglichkeit hast eine gute Bambusrute zu werfen, nutze die Gelegenheit, dann wirst Du mich verstehen. Aber Vorsicht dieses Begegnung kann süchtig machen.
Die meisten gespliessten Ruten werden aus 6 oder 4 Spleissen hergestellt. Viele ältere Ruten haben eine langsame, durchgehende Aktion, die neuen Kreationen stehen im Rückstellvermögen und im Beschleunigungsverhalten modernen Kohlefaserruten kaum nach. Was ließe sich an dieser fast 150 Jahren alten Rutenbautechnik noch verbessern? Der Schweizer Rutenbauer Kurt Zumbrunn versucht hier diese Frage zu beantworten.

update Weiter Links zum Thema Bambus und S-Handle findest Du HIER.


Warum 13-fach gespliesste Fliegenruten?
Die Gesplissten erfuhren von ihren Anfängen bis heute eine grosse Weiterentwicklung. Angefangen bei den ersten zweifach Gesplissten über 3-, bis 12-fach Gesplisste hat man schon alles ausprobiert. Die Rutenbauer gingen alle von einem Zentrum im Blankquerschnitt aus und reihten die jeweilige Anzahl Spleisse um dieses Zentrum. Je nach Fertigungstechnik entstanden mehr oder weniger runde Blankkörper.
Der Ausgangspunkt meiner Mehrfachgesplissten ist ein anderer und greift auf Erfahrungswerte aus dem Pfeilbogenbau zurück. Sie fragen sich nun, was hat Pfeilbogenbau mit Fliegenruten zu tun? Sehr viel, nämlich wird sowohl vom Pfeilbogen, als auch von der Fliegenrute eine "Masse" beschleunigt. Währenddem der Pfeilbogen dem Pfeil seinen Weg durch die Lüfte ermöglicht, ist es bei der Fliegenrute die Schnur, welche beschleunigt werden muss. Genau hier habe ich meine Überlegungen angesetzt. Die Ruten weisen folgende Merkmale und ausserordentlichen Eigenschaften auf:
Der Blank besteht von der Rutenspitze bis zum Rollenhalter aus 13 kleinen Spleissen, welche zu einem äusserst hohen Prozentsatz aus Kraftfibern bestehen. Sehen Sie sich dazu die untenstehende Fotografie an, beachten Sie dabei die Anzahl Kraftfibern im traditionellen 6-Eck-Spleiss und diejenige im kleineren Mehrfachspleiss.

Die Erfahrungen aus dem Pfeilbogenbau zeigen, dass eine gewisse Blankform Vorteile in der Beschleunigung aufweist. Ich habe diese Erfahrungen auf die Blankbauweise meiner Mehrfachgesplissten übertragen. Das Resultat ist eine Gesplisste mit einer Schnelligkeit und einem Rückstellvermögen, welche keine Vergleiche zu scheuen braucht. Dazu kommen die einzigartigen Drilleigenschaften und die einmalige, exklusive Blankform. Dank diesen vorzüglichen Eigenschaften, kann die Blankmasse reduziert werden, was zu Gewichtsersparnissen im Blank führt, ohne Verlust der Beschleunigungswerte.


Dieses Bild spricht für sich. Schauen Sie sich dieses Kraftpaket an! Der Einsatz von hochmodernen Laminierharzsystemen, welche auch ihre Anwendung in der Luftfahrt und Formel 1 finden, ergeben die phänomenalen Eigenschaften dieses einzigartigen Produktes. Es ist deshalb selbstverständlich, dass auch bei der Ausstattung der Rute nur das Beste Verwendung findet. Hülsen aus Nickelsilber, Schlangenringe bester Qualität, Führungsringe mit oder ohne Achateinlage usw. Die Rollenhalter zum Beispiel, lasse ich speziell fertigen, um das genaue Ausbalancieren der Rute gewährleisten zu können.
Die Ruten werden in verschiedenen Längen, Rutenaktionen und Schnurklassen hergestellt. Von 160 cm bis 250 cm, von Schnurklasse 2 bis 8 und von sehr schnell bis langsam.
Texter, Entwickler und Erbauer: Kurt Zumbrunn
Website: www.bamboorods.ch Kontakt: kurt.zumbrunn@bamboorods.ch

PS: Kurt hat als Giffmaterial bei einigen seiner Ruten Birkenrindenscheiben verarbeitet (siehe Bild rechts oben Nr. 2). Das sieht nicht nur sehr gut aus, die Ruten liegen auch prima in der Hand. Wenn Ihr ganz genau wissen wollt wie eine 13-fach Gespliesste gebaut wird, schaut HIER nach.


-- STARTSEITE --

© 2002 - 2007 www.farioev.de